• History

Wo kommt das Ju Jitsu her, wer hat das erfunden, wozu dient es und was bedeuten diese beiden Wörter etc.? Man kann grob folgende Antworten geben: Es kommt aus Japan, es ist die Kampfkunst der Samurai, es wurde nicht erfunden, sondern es entwickelte sich und bedeutet nachgebende Kunst.
Die Geschichte der Entwicklung ist meist von vielen Mythen begleitet. Die Ausführung hier kann man also als groben Auszug aus der geschichtlichen Entwicklung betrachten.

Tatsächlich hat Ju Jitsu wie die meisten asiatischen Kampfkünste seine Wurzeln in Indien, wo ursprünglich die Shaolin-Mönche ein Selbstverteidigungssystem entwickelten, um ihre Klöster vor Eindringlingen zu schützen. Die Kampftechniken verbreiteten sich im Lauf der Jahre und es wurden unterschiedliche Systeme entwickelt.

Einigen Dokumenten zur Folge , soll es wohl so gewesen sein, dass etwa im Jahre 1650 ein Chinese Namens Tsin Gembin nach Japan kam

und in Owari ein Selbstverteidigungssystem lehrte, welches dem heutigen Jiu Jitsu ähnlich war. Der japanische Arzt Yoshitoki Akiyama erlernte ebenfalls diese Kunst des waffenlosen Zweikampfes (damals sprach man von Yawara). Er stellte jedoch fest, dass man sehr viel Kraft benötigte, um die Techniken durchführen zu können. Akiyama begann ähnlich wie es die Chinesen in ihrem Kung Fu taten, in der Natur das Verhalten von Pflanzen und Tieren zu beobachten. Die für das heutige Goshin Ryu Jiu Jitsu wichtigste Entdeckung die Yoshitoki Akiyama machte, war das Verhalten zweier Bäume im Winter. Bei einem starken Sturm brachen die Äste eines Kirschbaumes einfach ab, die Äste einer Weide hingegen waren geschmeidig und bogen sich entsprechend, brachen aber nicht ab. Akiyama zog sich in einen Tempel zurück und entwickelte dort eine neue Kampfkunst nach dem "Weidenprinzip" (Siegen durch nachgeben), die man als den direkten Ursprung des heutigen Jiu Jitsu betrachten kann. Das System war also geboren und entwickelte sich über die Jahre hinweg weiter. Als die Samurai des feudalen Japans ausstarben (Der Film "The Last Samurai" stellt diese Zeit dar) wurde es sehr ruhig um diese Kampfkunst. Ähnlich erging es auch den traditionellen chinesischen Kampfkünsten unter dem Wandel zum Kommunismus.
Über Jahrzehnte hinweg vergessen wurden die alten Kampfkünste Stück für Stück wieder entdeckt. Es war einen Deutscher, namens Erwin Baelz aus Bietigheim, der an der Universität in Tokio einen Lehrstuhl hatte, und daran maßgeblich beteiligt war. Baelz lernte an der Universität den Begründer des heutigen Judos, Jigoro Kano kennen. Kano stammte aus einer alten Samuraifamilie und war im Besitz alter Schriftrollen, die verschiedene Kampfstile beschrieben. Baelz ermutigtes Kano soweit, dass dieser die alten Schriftrollen aufarbeitete und zusammen mit den Erkenntnissen des Arztes Akiyama dem heutigen Ju Jitsu ein Gesicht gab. Kano gilt dadurch nicht nur als Begründer des Judo, welches aus diesem System heraus später entwickelt wurde, Kano ist auch Mitbegründer des heutigen Ju Jitsu.Nach Deutschland kam das Ju Jitsu außerdem durch den Deutschen Erich Rahn, der in Berlin die erste deutsche Ju Jitsu Schule gründete. Mit verbreitet wurde das Ju Jitsu durch Alfred Rhode. Bis 1933 gab es bereits über 100 Vereine, die diese Kampfkunst unterrichteten. In der Zeit nach dem 2. Weltkrieg wurde es um diese Kampfkunst etwas ruhiger, da sie durch die Alliierten verboten wurde. 1968 wurde durch den Deutschen Judobund ein System

mit dem Namen JU JUTSU in einer Auftragsarbeit aufgebaut.

Namhafte Meister aus den Bereichen Judo, Aikido und Karate stellten dieses System zusammen. Abschließend bleibt zu sagen, dass das heutige Ju Jitsu oder Ju Jutsu sehr alte Wurzeln in Japan hat. Nach der Wiederentdeckung erfuhr diese Kampfkunst weltweit etliche Modifikationen, Kombinationen und Erweiterungen und bleibt somit als System immer flexibel.

Home => | Bushidoarts | Kontakt + Impressum | Bilder |Home |

Kampfkunst => | Kampfkunst |Systeme | Das Beste | Notwehr |

Jiu - Jitsu => | History | Prinzipien | Lexikon | Dojo |

Links + Downloads => | Prüfung | Verbände | Ausstatter | KK-Links |